Angst vor der Amtsarztprüfung? 

Amtsarztprüfung PsychotherapiePsychologiePsychotherapieVideo

Beispiele für Halluzinationen und Wahrnehmungsstörungen

Hypnosesitzung

Thomas Schnura nennt Beispiele für Halluzinationen und Wahrnehmungsstörungen.

Der Beitrag stammt aus dem Lehrfilm „Repetitorium Amtsarztprüfung Psychotherapie“.

Halluzinationen

Als Halluzination wird als eine Wahrnehmung bezeichnet für die es keine Auslöser in der äußeren Welt gibt. Sie sind nicht identisch mit Phantasiebildern, sondern der Mensch der eine Halluzination hat, erfährt sie als ganz real. Am häufigsten tritt bei Schizophrenien die akustische Halluzination auf.

Es gibt sie im Grunde in allen fünf großen Sinnesmodalitäten, aber die Forderung von klinischer Seite lautet: Es müssen akustische Halluzinationen auftreten. Wenn nur Bilder ohne Geräusche erscheinen, dann liegt mit größter Wahrscheinlichkeit nicht die Halluzination einer Schizophrenie vor.

Also lautet die Frage, ist die Halluzination auch akustisch?
Wenn ja, kann ich dann auch noch sehen von ,zum Beispiel, welcher Gestalt die Stimme stammt?

Eine weitere Kategorie ist die optische Halluzination. Relativ häufig kommt die kinästhetische Halluzination vor. Sie betrifft den eigenen Körper, welcher das Gefühl hat, dass seine Beine immer länger werden, In etwa wie bei den Bildern von den Giraffen oder Elefanten von Salvador Dali. Relativ selten sind olfaktorische Halluzinationen. Alles riecht wie bitter, verbrannt oder giftig. Ebenfalls selten sind gustatorische Halluzinationen. Das bedeutet, dass alles einen metallischen Beigeschmack hat.

Halluzinationen – Überempfindlichkeit und illusionäre Verkennung

Die Überempfindlichkeit und die illusionäre Verkennung sind Wahrnehmungssymptome, welche eher zu den weniger schwerwiegenden Fällen gehören. Illusionäre Verkennungen sind Fehleinschätzungen wie sie im Alltag häufig vorkommen können: Beispielsweise in Form eines Schattens den man im Augenwinkel als Kind, das auf die Straße läuft, fälschlicherweise identifiziert.

Halluzinationen – Synästhesie

Die letzte Wahrnehmungsstörung ist die Synästhesie. Das ist das gleichzeitige Wahrnehmen eines Sinneseindrucks in zwei verschiedenen Sinnessystemen. Also beispielsweise Töne oder Akkorde werden auch als Farben gesehen.

Schizophrenie-Halluzinationen-Wahrnehmungsstoerungen

Thomas Schnura nennt Beispiele für Halluzinationen und Wahrnehmungsstörungen

Weiter zu unserem Sonderangebot für die Vorbereitung Amtsarztprüfung Psychotherapie

Autor:

Persönlichkeitsstörungen

Thomas Schnura, Diplompsychologe und Heilpraktiker

Newsletter mit Rabattaktionen