Angst vor der Amtsarztprüfung? 

DVDHeilpraktikerausbildungHeilpraktikerprüfungVideo

Was ist das zweite motorische Neuron?

Physiologie

Wie wird das zweite motorische Neuron bezeichnet? Thomas Schnura klärt auf!

Dieser Ausschnitt über das zweite motorische Neuron stammt aus dem Lehrvideo Crash-Kurs Medizin: Physiologie

Das zweite motorische Neuron – die Verbindung zwischen Rückenmark und Muskel

Das zweite motorische Neuron ist die Verbindung zwischen dem Rückenmark und dem Muskel. Was heißt das?

Schauen wir uns das einmal an dieser vorbereiteten Zeichnung an.

Ich habe Ihnen hier an die Tafel einen Frontalschnitt durch das zentrale Nervensystem gezeichnet

Zweites motorisches Neuron

Zentrales Nervensystem

So schaffe ich die Heilpraktikerprüfung! Jetzt klicken!

und zwar haben wir hier oben das Gehirn, die Großhirnrinde. Das soll das Kleinhirn sein, hier ist das Rückenmark

Zweites motorisches Neuron

Rückenmark

und ab ungefähr dem mittleren Lumbalwirbelsäulenbereich geht es dann in die sogenannte Cauda equina über.

Zweites motorisches Neuron

Cauda equina

Und hier daneben ein Muskel, irgendeiner, nehmen wir z.B. den Bizepsmuskel, das ist der bekannteste.

Bizepsmuskel

Wenn wir annehmen wollen, dass es sich um den linken Bizeps handelt, dann wissen wir, daß dieser von der rechten Hirnhälfte angesteuert wird.

Wir haben also jetzt die Entscheidung: Ich möchte den linken Arm einmal anwinkeln.

Die Entscheidung kommt vom Frontallappen, geht an die motorische Rinde. Hier haben wir Dendriten, die den Befehl „Anwinkeln“ aufnehmen

Zweites motorisches Neuron

Dendriten

und dann über das Axon durch das Gehirn bis zu einer bestimmten Höhe des Rückenmarks schicken. So, hier endet der erste Nerv in einer Synapse.

Synapse

corticospinal

Was ich hier in blau eingezeichnet habe, ist das erste motorische, nämlich das corticospinale Neuron. Da sind zwei Begriffe drin, Cortex, das meint die Hirnrinde und Spina, das meint das Rückenmark.

Das erste motorische ist das corticospinale Neuron und jetzt kommt das zweite motorische Neuron.

Es übernimmt im Rückenmark den Befehl vom ersten motorischen Neuron, der Befehl lautet – Sie erinnern sich –  „Armanwinklung“ – überträgt den Reiz jetzt durch Efferenzen, also aus dem Rückenmark in die Peripherie führende Fasern, bis zur Zielzelle und die befindet sich im Muskel.

Efferenzen

Und was ich jetzt hier rot gezeichnet habe, das ist das zweite motorische Neuron was  spinomuskulär ist.

Das also ist die Erklärung für das zweite motorische Neuron,  es stellt die Verbindung zwischen dem Rückenmark und dem Muskel dar.

Autor:

Neuron

Thomas Schnura

Video:

Newsletter mit Rabattaktionen