Angst vor der Amtsarztprüfung? 

AllgemeinDVDTierheilpraktikerTiermedizinVideo

Die Muskulatur bei Pferd, Hund und Katze

Tierheilpraktiker

Dr. vet. Gabriele Volker erklärt in diesem Beitrag die Muskulatur von Tieren wie Pferd, Hund und Katze.

Dieser Ausschnitt zu diesem Thema stammt aus dem Lehrvideo „Praxisorientierte Anatomie und Physiologie bei Hund, Katze und Pferd“ (Teil 1).

Weiter zum Lehrfilm

Unterschiedliches Muskelgewebe in der Muskulatur

Beim Muskelgewebe unterscheiden wir zum einen die Skelettmuskulatur. Bei dieser Skelettmuskulatur handelt es sich um eine quer gestreifte Muskulatur. Bei der Eingeweidemuskulatur hingegen handelt es sich um eine glatte Muskulatur.

Eine Sonderform der quer gestreiften Muskulatur stellt die Herzmuskulatur dar.

Woraus das Muskelgewebe in der Muskulatur bei Tieren besteht

Aktin- und Myosinfilamente

Aktin- und Myosinfilamente im Muskel von Pferd, Hund und Katze

Das Muskelgewebe besteht aus Muskelzellen, nämlich den sogenannten Myoziten und dem Bindegewebe. In Muskelzellen finden wir die Aktin- und Myosinfilamente eingebettet. Diese Aktin- und Myosinfilamente sind wichtig für das Zusammenziehen beziehungsweise Kontraktion des kompletten Muskels, also das Verkürzen des Muskels.

muskulatur-pferd-hund-katze-aktin-myosinfilamente

Myosin- und Aktinfilament

Die quer gestreifte Muskulatur, wozu die Skelettmuskulatur gehört, ist unserem Willen unterworfen.

Das heißt, wir können zu unserem Arm sagen, führe jetzt hier eine Kontraktion durch, also ein Anspannen des Armes. Die Eingeweidemuskulatur als ein glatter Muskel ist hingegen nicht unserem Willen unterworfen. Wir können auch nicht bestimmen, Darmschlinge links oder rechts, jetzt kontrahiere dich, sondern das geschieht bei der Muskulatur automatisch. Darauf können wir keinen steuernden oder bestimmenden Einfluss nehmen.

Die Muskulatur ist von Kapillaren durchzogen

Insgesamt werden die Muskeln sehr stark von den Kapillaren durchzogen. Bei den Kapillaren handelt es sich um kleine Blutgefäße. Diese ermöglichen eine Durchblutung des Muskels und damit auch eine Ernährung beziehungweisein in erster Linie die Energieversorgung des Muskels.Die Energieversorgung des Muskels geschieht über Glukose und Adenosintriphosphat.

Energieversorgung der Muskulatur

Energieversorgung des Muskels bei Pferd, Hund und Katze

Autorin:

Dr.vet. Gabriele Volker

Weiter zu den Tiermedizin-Lehrfilmen

 

 

Video über Muskelarten bei Hund, Katze und Pferd

Lesen Sie auch:
Das Gleichgewichtsorgan bei Hund, Katze und Pferd
Funktion der Epiphyse bei Hund, Katze und Pferd

Newsletter mit Rabattaktionen