Angst vor der Amtsarztprüfung? 

DVDTierheilpraktikerTiermedizinVeterinärmedizinVideo

Tiermedizin: Palpation des Iliosakralgelenkes

Tierheilpraktiker

Dr. med. vet. Andreas Zohmann beschäftigt sich mit der Palpation in der Neuraltherapie in der Veterinärmedizin.

In diesem Blogbeitrag mit angefügtem Video ausschnitt erklärt er die Palpation und die Funktionsprüfung des Iliosakralgelenkes am Beispiel eines Hundes. Es handelt sich hierbei um einen Ausschnitt aus dem Lehrvideo über die “ Einführung in die Veterinär-Neuraltherapie „.

Nach der bereits vorher erfolgten Palpation der Extremitäten führen wir nun noch die Funktionsprüfung des Iliosakralgelenkes durch.

Palpation Hund

Die Funktionsprüfung des Iliosakralgelenkes beim Hund

Diese Palpation zur Funktionsprüfung wird folgendermaßen vorgenommen: Zuerst umgreift man mit leichtem Druck mit den Fingerkuppen das Darmbein an einer Seite. Mit dem Daumen des Therapeuten wird das Os sacrum fixiert und mit den Fingerkuppen der anderen Hand umgreift man vorsichtig das Darmbein der anderen Seite. Siehe Bild. Jetzt versucht man das Darmbein gegen die fixierte Seite des Sacrums zu bewegen.

Neuraltherapie Tiermedizin Palpation

Neuraltherapie in der Tiermedizin: Palpation und Funktionsprüfung

Bei einem physiologischen Gelenk kann man hierbei hierbei ein leichtes Spiel feststellen Das gleiche Vorgehen findet dann auch auf der Gegenseite statt – auch hier ergibt sich bei unserem Hund  das gleiche Ergebnis, also auch ein physiologischer Befund.

Was bei diesem Tier vielleicht gleich auch von Interesse ist, es fällt auf, dass das Tier immer wieder das linke Bein etwas nach vorne gestellt hat. Wir können also hier schon eine Art Befund in Richtung des linken Hüftgelenks erstellen. Dies wird auch insofern gezeigt durch einen positiven Oberschenkeltrigger * sowie dieses stetige Vorstellen der linken hinteren Extremität.

* Triggerpunkte bestehen aus kleinen Knötchen in den Muskeln. Sie können sowohl Schmerzen an eben diesem Ort sowie an entfernten, scheinbar unbeteiligten Körperregionen hervorrufen. Sie sind für eine Vielzahl von Schmerzsyndromen verantwortlich, vor allem für Schmerzen die ihren Ursprung im Bewegungsapparat haben.

Autor:

Veterinär-Neuraltherapie

Dr. med. vet. Andreas Zohmann

Neuer Lehrfilm:
Anatomie und Physiologie bei Hund, Pferd und Katze

Mehr Filme aus der Veterinärmedizin

Video zur Palpation des Iliosakralgelenkes in der Tiermedizin

So geht’s weiter:
Zu mehr Videos und den Tiermedizin-Lehrfilmen

Newsletter mit Rabattaktionen