Ganzheitliche Behandlung des Kiefergelenks – Dysfunktion

Ganzheitliche Behandlung des Kiefergelenks (CMD)

Trigeminus Druckpunkte

Der Hauptnerv für das cranio-mandibuläre System ist der nervus trigeminus. Reizungen können wir testen, indem wir die Austrittsstellen des nervus trigeminus am Schädel palpieren.

kiefergelenks nervus trigeminus
austrittsstelle des nervus trigeminus

Dafür palpieren wir mit dem kurzen Fingernagel einmal die incisura supraorbitalis für den nervus ophtalmicus. Zweitens palpieren wir das foramen infraorbitale für den nervus maxillaris. Als letztes palpieren wir das foramen mentale für den nervus mandibularis.

palpation des foramen mentale für den nervus mandibularis kiefergelenks
palpation des foramen mentale für den nervus mandibularis

Gelenktechniken

Reposition bei anteriorer Diskusverlagerung

Für die anteriore Diskusverlagerung haben wir einen Behandlungsablauf in vier Phasen:

Der Diskus befindet sich gerade vor dem condilus mandibularis. Deshalb bringen wir den condilus zuerst in eine kaudale Traktion. Anschließend führen wir eine ventrale Translation durch und dann komprimieren wir den condilus gegen den Diskus an und schieben das Gesamte wieder nach hinten, damit der Diskus wieder schön in dem Gelenk zu liegen kommt.

diskusverlagerung anterior osteopathie kiefergelenks
diskusverlagerung anterior osteopathie

So, wir palpieren das Gelenk, fixieren den Kopf  zwischen unserem Oberkörper und Hand. Anschließend nehmen wir den Kiefer wieder mit unserem bekannten Griff.

kaudale traktion, ventrale und craniale kompressiuon kiefergelenks
kaudale traktion, ventrale und craniale kompressiuon kiefergelenks

Ich führe zuerst die kaudale Traktion durch, dann kommt die ventrale Translation hinzu und dann kommt die craniale Kompression und dann die dorsale Translation. Der Film ist ab dem 20.10.2018 erhältlich.

www.loadmedical.com

Das entsprechende Video können Sie hier sehen!