Angst vor der Amtsarztprüfung? 

DVDTierheilpraktikerTiermedizinVideo

Die Knochen werden durch Gelenke verbunden

Tierheilpraktiker

Dr. med. vet. Gabi Volker benennt und beschreibt in diesem Beitrag die verschiedenen Verbindungen zwischen den Knochen!

Sie sehen einen Ausschnitt aus den Lehrfilmen über die Ausbildung zum Tierheilpraktiker aus der Videoreihe „Praxisorientierte Anatomie und Physiologie bei Hund, Katze und Pferd“. Dieser Blog beschäftigt sich mit den Verbindiungen zwischen den Knochen.

Permanente Verbindungen unter den Knochen

Zum einen gibt es permanente Verbindungen unter den Knochen. Diese Verbindungen können aus verschiedenen Geweben bestehen. Nämlich aus Bindegewebe, Knorpelgewebe oder aus Knochengewebe.

Eine weitere Verbindung zwischen den Knochen und für uns wesentlich interessanter sind die echten Gelenke. Warum? Weil erst durch sie eine Bewegung der Gliedmaßen und damit gleichzeitig auch des Körpers stattfinden kann!

Anteile eines echten Gelenks

Ein echtes Gelenk weist immer folgende Anteile auf:

Wir finden zum einen einen proximalen und einen distalen Knochen. Auf diesen Knochenenden, ganz wichtig, befindet sich bei den echten Gelenken, also bei den synovialen Gelenken, ein hyaliner Knorpel. Sehen Sie hierzu die Zeichnung an der Tafel.

Die Gelenke als Verbindung zwischen Knochen

Verschiedene Verbindungen zwischen Knochen Gelenke

Der hyaline Knorpel

Unter diesem hyalinen Knorpel ist ein elastischer Knorpel zu verstehen. Diese Elastizität weist natürlich für die Gelenke einen großen Vorteil auf. Der Gelenkknorpel (hyaliner Knorpel) hat eine besonders wichtige Aufgabe, denn er besitzt eine enorme Pufferwirkung. Denken Sie hierbei an einen Sttoßdämpfer und somit ist er für die Stoß- und Druckfestigkeit des Gelenks und die Druckdämpfung jeder Bewegung zuständig. Ohne diese Stoßdämpfung würde ein geschmeidiges Bewegen, geschweige denn eine Belastung der Gelenke nicht stattfinden können.

Die Knorpel und auch die Knochenenden sind von einer Gelenkskapsel umgeben. In dieser Gelenkskapsel befindet sich die Gelenkflüssigkeit, die Synovia, die die Gelenkhöhle, die hier entsprechend gebildet wird, ausfüllt. Bei einer beginnenden Arthrose kann sich diese Gelenksflüssigkeit entzünden.

Weiter zum Lehrfilm „Praxisorientierte Anatomie und Physiologie von Hund, Katze und Pferd“

Autorin:

Dr.med.vet. Gabriele Volker behandelt die Gelenke

Dr.med.vet. Gabriele Volker

Newsletter mit Rabattaktionen